Download e-book for kindle: Angriff, ran, versenken. Die U-Boot-Schlacht im Atlantik by Karl Alman, Franz Kurowski

By Karl Alman, Franz Kurowski

ISBN-10: 3811814583

ISBN-13: 9783811814585

Show description

Read Online or Download Angriff, ran, versenken. Die U-Boot-Schlacht im Atlantik PDF

Similar german_1 books

Peter Hien's Diabetes 1x1: Diagnostik, Therapie, Verlaufskontrolle PDF

Diabetes – die Volksseuche des 21. Jahrhunderts: Jeder five. sufferer in der Arztpraxis hat Diabetes. Knapp und komprimiert beantwortet der „immer-dabei-Ratgeber" alle Fragen aus der t? glichen Praxis zu Diagnostik und Therapie. Konkrete Therapieziele, neueste Richtwerte, neueste Therapeutika und deren Bewertung.

Download PDF by Bernhard Welz, Michael Sperling: Atomabsorptionsspektrometrie GERMAN

Der breite Einsatz der Atomabsorptionsspektrometrie wird in dem grundlegend neubearbeiteten Standardwerk anhand zahlreicher Anwendungsgebiete dargestellt. Die Beschreibung der unterschiedlichen AAS-Techniken im Vergleich ermoglicht dem Anwender, die fur ihn jeweils beste Losung herauszufinden. Bernhard Welz und Michael Sperling ist es gelungen, eine gute stability zwischen theoretischen Grundlagen und praktischen Anwendungen zu halten.

Extra info for Angriff, ran, versenken. Die U-Boot-Schlacht im Atlantik

Sample text

Das Boot versenkte den britischen Dampfer „Yorkshire" (10184 BRT). Als am Nachmittag jedoch die Fühlung abriß, befahl Korvettenkapitän Hartmann als taktischer Führer dieser U-Boot-Gruppe die Bildung eines Aufklärungsstreifens für den 18. Oktober vormittags. An diesem Tag wurden alle drei Boote durch die Geleitsicherung des Gegners abgedrängt und am Nachmittag durch Sunderland-Flugboote bebombt und unter Wasser gedrückt. U 48 erhielt, da es sich verschossen hatte, den Rückmarschbefehl. U 37 und U 46 wurden unmittelbar vor Gibraltar angesetzt.

Schnell kam das Boot auf. Ein vager Schatten verdichtete sich, der Dampfer kam heraus, und dann waren sie schon auf gleicher Höhe. „Schätzungsweise 5000 Tonnen, Herr Kaleunt", sagte leise der II. WO. „Gegnerfahrt 11 sm; Eigenfahrt 13 sm. Entfernung 1000 m. " Nach diesen Angaben ermittelte die Rechenanlage die Schußunterlagen. Der TWO stand schon breitbeinig hinter der UZO. Der erste geschossene Torpedo ergab nichts. Der zweite traf die „Canonesa" (4790 BRT), aber der Dampfer sank nicht. Erst der Fangschuß, der offenbar mitten in eine Sprengladung hineingegangen war, riß die „Canonesa" in Stücke.

September 1940, in Lorient festgemacht hatte. Schepke hatte gerade eine Feindfahrt mit sieben Schiffsversenkungen und 31 310 BRT versenkten Schiffsraumes hinter sich. Davon waren 58 allein vier Schiffe mit 20 975 BRT in der Nacht zum 29. August aus dem Geleit HX 65 * herausgeschossen worden. Es war Schepkes zweite Feindfahrt auf U100 gewesen. Diese drei Kommandanten, die miteinander um den Ruhm des „Tonnenkönigs" stritten, waren Freunde. So hatten sie auch am Abend des 1. September bei Lorient Wiedersehen gefeiert.

Download PDF sample

Angriff, ran, versenken. Die U-Boot-Schlacht im Atlantik by Karl Alman, Franz Kurowski


by Paul
4.3

Rated 4.46 of 5 – based on 45 votes

Related posts